Barre-Workout: 3 Gründe, warum es auch deinen Haaren guttut
22. Mai 2024

Barre-Workout: 3 Gründe, warum es auch deinen Haaren guttut 

Vielleicht hast du bereits davon gehört: Barre ist ein mittlerweile weit verbreiteter Trend-Sport und besteht aus einer Fusion aus Ballett, Pilates und Yoga und findet an einer Ballettstange (der “Barre”) statt. Doch keine Sorge, du benötigst für diesen Sport keinerlei Tanzerfahrung. Die Übungen fokussieren sich auf die Stärkung der Muskeln, Verbesserung der Körperhaltung, Dehnübungen und anmutige Bewegungen mit musikalischer Begleitung. Du wirst fit, kräftig und arbeitest gleichzeitig an deiner Konzentration, Koordination und kannst den Alltagstrubel ausblenden. Das Barre-Workout ist für Menschen jeden Alters und Fitnesslevels geeignet, da die Übungen oft modifiziert werden können, um den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten gerecht zu werden. Wichtig dabei ist die korrekte Ausführung der Übungen, um falsche Muskel- und Gelenkbelastung zu vermeiden. Dabei kann ein/-e TrainerIn während des Workouts helfen und dich anleiten.  

Doch wusstest du, dass regelmäßiges Barre-Training auch positive Auswirkungen auf deine Haargesundheit haben kann? Bei Olistic vertreten wir einen ganzheitlichen Ansatz, um deine Haare in ihrer besten Version strahlen zu lassen und dazu gehört ein gesunder und aktiver Lifestyle. Erfahre hier die 3 Gründe, warum dein Haar Barre lieben wird: 

Barre und die Kopfhaut

Wer sich bewegt, ist ausgeglichener. Wenn auch nur in kleinsten Mengen, kann das Stresshormon Cortisol wortwörtlich (mit dem Schweiß) ausgeschwitzt werden und die Herausforderungen des Alltags auf gesunde Weise verarbeitet werden. Stress gilt als einer der Hauptgründe für Haarausfall durch den damit verbundenen erhöhten Cortisolspiegel. Cortisol wirkt normalerweise entzündungshemmend. Das ist eigentlich gut, doch wenn sich dein Körper im Dauerstress befindet und damit in dauerhafter Alarmbereitschaft, kann er resistent gegenüber Cortisol werden, sodass Entzündungen trotz hoher Cortisolspiegel nicht mehr richtig gestoppt werden. Entzündungen im Körper und auf der Kopfhaut können zunehmen. Dies kann dazu beitragen, dass deine Haarfollikel sich in die telogene Phase, die Ruhephase begeben und schließlich ausfallen – auch telogenes Effluvium genannt.  

Beim Barre-Workout kannst du dich im Rhythmus der Musik richtig auspowern und den ganzen Stress rauslassen. Dein Hormonsystem bleibt ausgewogen und gleichzeitig kannst du nachts besser schlafen. Und Schlaf ist wichtig, auch für dein Haar! Während des Schlafes repariert und regeneriert der Körper Zellen, einschließlich der Haarfollikelzellen. Klingt gut, oder? 

Barre-Workout: 3 Gründe, warum es auch deinen Haaren guttut. Trend sport 260
Bilder zur Verfügung gestellt von: @barrefit.bcn

Ernährung und Haarwachstum 

Wer regelmäßig Sport treibt, ist meist auch auf eine ausgewogene Ernährung bedacht. So auch beim Trend-Sport Barre. Wer fit wie eine Ballerina sein will, greift zu gesunden Lebensmitteln voller Vitamine, Mineralien und vor allem im Sommer Lebensmittel, die reich an Antioxidantien sind. Sie schützen deine Zellen vor oxidativem Stress durch UV-Strahlen und Co. Und während du deinen Körper mit den wichtigsten Nährstoffen versorgst, freuen sich deine Haarfollikel mit, denn auch sie profitieren von einer optimalen Nährstoffzufuhr und lassen dein Haar gesund und kräftig wachsen.  

Trend sport 260

Bilder zur Verfügung gestellt von: @barrefit.bcn

Leg’ los: So beginnst du dein Barre-Training von zu Hause oder im Studio

Beim Ausprobieren einer neuen Sportart ist es zu Beginn immer hilfreich, sich von einem Profi unterstützen zu lassen, um die Übungen korrekt auszuführen und das richtige Körpergefühl zu entwickeln. Am besten informierst du dich dafür in deinem Fitnessstudio oder nahgelegenen Barre-Studios nach angeleiteten Classes. Der Vorteil am Studio ist, dass die Barre und weiteres Equipment vor Ort verfügbar sind, sodass du einfach nur in Sportkleidung erscheinen musst und direkt loslegen kannst. 

Wenn du ein Fan von Home-Workouts bist, kannst du ebenfalls die in dir schlummernde Ballerina erwecken und ggf. eine Stuhllehne als Barre-Ersatz verwenden. Für die nötige Anleitung findest du zahlreiche Trainings-Videos online auf YouTube. 

Und falls du dich gern draußen in der Natur bewegen willst, haben wir hier die spannendsten Outdoor-Sportarten für dich zusammengestellt.  

22. Mai 2024