Olistic Haarpflege - Outdoor-Sport: 6 Sportarten im freien, die dir so richtig guttun
14. Mai 2024

Outdoor-Sport: 6 Sportarten im freien, die dir so richtig guttun

 

Mal ehrlich, die meisten von uns sind während der Winterzeit etwas eingerostet - klar, bei Kälte und Dunkelheit ist das Sofa gemütlicher denn je.

Doch jetzt, wo es draußen wärmer wird und die Sonne sich immer länger zeigt, ist der perfekte Moment, um aus dem Winterschlaf aufzuwachen und dich an der frischen Luft in Form zu bringen. Da aller Anfang schwer ist, haben wir dir einige unserer Outdoor-Sport Favoriten zusammengestellt, damit auch du siehst, dass Bewegung so richtig Spaß machen kann und gleichzeitig viele Benefits für die Gesundheit mit sich bringt.

Welche Vorteile bringt Bewegung an der frischen Luft?

 Während der Winterzeit halten wir uns hauptsächlich in Innenräumen auf und erhalten nur wenige Sonnenstunden am Tag. Das und zusammen mit weiteren Faktoren (andere Ernährungsgewohnheiten, Alltagsrhythmus, etc.), kann unsere Vitaminwerte, wie z.B. unseren Vitamin D-Spiegel beeinträchtigen und zu weiteren Nährstoffdefiziten führen. Im Übergang zum Frühling und mit den Umweltveränderungen, die dieser mit sich bringt, können wir uns energielos und ohne Antrieb fühlen. Jetzt hast du es in der Hand, aktiv in die neue Jahreszeit zu starten und mit gesunden Gewohnheiten deinem Organismus auf die Sprünge zu helfen. Im Frühling wird empfohlen, bis zu 30 Minuten pro Tag in der Sonne zu sein.

Wie bildet der Körper Vitamin D? Provitamin D3, eine Substanz, die in unseren Hautzellen vorhanden ist, wird durch das Einwirken von UV-B-Strahlung in Prävitamin D3 umgewandelt. Über weitere Stoffwechselprozesse wird letztendlich Vitamin D gebildet

Trau dich raus. Und der beste Weg ist mithilfe von Outdoor-Sport. Beginne langsam wieder Sonne zu tanken und deine Vitamin D-Werte auf Vordermann zu bringen.

Sei es bei einem entspannten Spaziergang, beim Radfahren oder intensiven Training – die Möglichkeiten sind fast grenzenlos und für jeden Geschmack lässt sich eine Aktivität finden. Also komm in Bewegung, atme den frischen Sauerstoff ein und entdecke, was die Welt zu bieten hat. Dein Immunsystem wird es dir danken.

Sport in der Natur ist nicht nur eine willkommene Abwechslung zu Gym und Co, er wirkt auch stressregulierend und macht den Kopf frei. So balanciert sich unser Cortisolspiegel und lässt uns folglich besser schlafen.

 Du bist draußen nicht im Platz eingeschränkt und kannst dich frei bewegen und dein Training ganz nach deinen Vorlieben gestalten.

Olistic Haarpflege - Outdoor-Sport: 6 Sportarten im freien, die dir so richtig guttun

Entdecke diese 6 Sportarten im freien und warum du sie ausprobieren solltest:

  1. Joggen/Walken

Die Outdoor-Aktivität mit dem geringsten Equipment: In die Laufschuhe und los geht’s! Du hast hier die Wahl – Laufe durch die Stadt, den Wald, allein oder in der Gruppe. Schnell oder in Walking-Geschwindigkeit, du bestimmst das Trainingsprogramm. Ausdauer-Training stärkt dein Herz-Kreislauf-System, pumpt Sauerstoff in deinen Organismus und ist eine optimale Ergänzung zum Krafttraining – Und wenn Laufen nicht dein Ding ist, kannst du deinen Alltag aktiv gestalten, indem du dir als Ziel setzt, die empfohlenen 10.000 - 12.000 Schritte am Tag zu gehen.

Trend-Sport: Mindful running

Beim Mindful Running geht es nicht um Leistung, sondern darum, vor, während und nach dem Training präsent zu sein. Atemübungen und Body Scans aus Meditation und Yoga werden ins Lauftraining integriert. Statt auf die Uhr oder Musik zu achten, konzentriert man sich auf das Körpergefühl und lenkt die Aufmerksamkeit auf Fokuspunkte wie die Füße oder die Atmung. Das kann zu allgemeiner Gelassenheit und Wohlbefinden beitragen.

2. Radfahren

Gehört nach wie vor zu den beliebtesten Outdoor-Sportarten und kann vielseitig ausgeführt werden. Je nach Fahrrad-Art und Gelände kann der Schwierigkeitsgrad und der Fokus des Trainings variieren. Ob für einen Tagesausflug in einen anderen Ort, mit dem Mountainbike über Hindernisse und bergige Strecken oder für deine Bestzeit mit dem Rennrad, jeder kann hier das richtige finden.

 

3. Inliner/Rollschuhfahren

Lust auf 90s-Vibes? Doch auch heute ist Inliner fahren ein idealer Sport, um sich an der frischen Luft zu bewegen. Eine gute Alternative, wenn du deine Bein- und Po-Muskulatur trainieren möchtest und keine Lust auf Laufen hast oder deine Gelenke schonen musst. Trage beim Fahren einen Helm und Gelenkschoner, um Verletzungen zu verhindern.

 

4. Yoga

Yoga geht nicht nur im Studio. In der warmen Jahreszeit kannst du dir deine Matte schnappen und dir ein schönes Fleckchen im Park, am Strand oder einfach auf deiner Terrasse suchen. Wenn du gern trotzdem während des Trainings eine Führung hast, kannst du nach Outdoor-Classes in deiner Gegend Ausschau halten oder einfach dein Handy und ein Yoga-Video deiner Wahl zur Hand nehmen. So kannst du an der frischen Luft besonders tief durchatmen und deinen Alltag auf achtsame Weise entschleunigen.

 

5. Wandern:

Hier sind die Möglichkeiten je nach Wanderort unendlich. Plane deine Wanderung ganz nach deinen Vorlieben, ob entspannt durch idyllische Landschaften, beim mehrtägigen Trekking oder steil aufwärts. Achte auf die richtige Ausrüstung, sowie Proviant und Sonnenschutz in der warmen Jahreszeit. Das ist der perfekte Outdoor-Sport, wenn du Freude an der Natur hast und dir eine aktive Auszeit vom Alltag wünscht.

 

6. Surfen:

Wenn du das Wasser liebst und man dich im Sommer nicht aus dem Meer oder Pool bekommt, könnte Surfing die perfekte Sportart für dich sein. Es ist nicht ganz einfach zu erlernen und erfordert viel Training. Doch hast du erst einmal den Dreh raus, gibt es kein Zurück. Wenn du in Strandnähe wohnst, kannst du dich glücklich schätzen, dieser Outdoor-Sport hat unzählige Vorteile für deine Gesundheit, du trainierst den gesamten Körper und atmest die frische Meeresbrise ein.

 

Die entspanntere Version: Stand-Up Paddling

Hier ist kein Wellengang notwendig. Du kannst mit wenig Übung auf dem Board die Balance finden und schwerelos übers Wasser treiben. Gleichzeitig trainierst du dabei deine Muskelkraft, Gleichgewicht und Koordination.

Egal, wofür du dich entscheidest, mit ein wenig Bewegung an der frischen Luft bringst du Schwung in deinen Alltag und sorgst für gesunden Ausgleich zu Arbeit und anderen Verpflichtungen, was übrigens auch einem gesunden Haar guttut! 😉

 

Auch spannend: Dein Darm mag Bewegung!

Bereits leichter Sport sorgt dafür, dass dein Darm stimuliert wird. So kann dieser einfacher arbeiten. Für deinen Verdauungstrakt gibt es keine direkte Lieblingssportart. Aber Aktivitäten wie leichtes Joggern, Schwimmen oder Yoga helfen ihm dabei, sich wohlzufühlen. Wenn du intensiv trainierst, werden zwar dein Herzschlag und dein Blutdruck aktiver, aber dein Verdauungsapparat kann dadurch gehemmt werden. Das Motto für einen gesunden Darm heißt hier: Sanfte Bewegung ist besser. Dabei wird dein Darm stimuliert. Die dort aktiven Muskeln arbeiten besser und transportieren die Nahrung einfacher.

"Eine vermehrte Darmtätigkeit begünstigt eine gute Darmflora, da ‚schlechte‘ Bakterien schneller ausgeschieden werden“.

Gesunde Darmflora & Verdauung ist notwendig, um Nährstoffe gut in den Körper aufzunehmen/zu absorbieren.

Verhilf dir neben Sport und Co. zu zusätzlicher Vitalität und strahlenden Haaren im Frühling mit Olistic Women und Olistic Men.

14. Mai 2024